Der Zauber des Augenblicks liegt in der Magie des Alltäglichen

Danke für das wunderschöne Foto!

Bild von <a href="https://pixabay.com/de/users/Devanath-1785462/?utm_source=link-attribution&amp;utm_medium=referral&amp;utm_campaign=image&amp;utm_content=1205631">Devanath</a> auf <a href="https://pixabay.com/de/?utm_source=link-attribution&amp;utm_medium=referral&amp;utm_campaign=image&amp;utm_content=1205631">Pixabay</a>


Diesen Spruch habe ich in einem Zen-Kalender gefunden. Er gefällt mir so gut, weil er die alltäglichen Dinge in den Fokus rückt, ja, sie geradezu auf eine höhere Ebene hebt: die Ebene der Magie. Wenn man es schafft, den Augenblick zu würdigen, d.h. im Hier und Jetzt zu leben, dann erkennt man auch den Zauber, der ihm innewohnt.

Ich muss sagen, dass ich Einkaufen von Lebensmitteln nicht besonders prickelnd finde. Es ist aufwändig und anstrengend für mich. Kurz: Es ist ein Vorgang, den ich am liebsten schnell hinter mich bringe, um anschließend gemütlich bei einem Tee auf der Couch zu sitzen. Einkaufen ist für mich also meilenweit entfernt von einem magischen Moment. Aber vielleicht sollte ich das Einkaufen mehr würdigen.

Eigentlich wird es aufgewertet - sogar in meinen Augen - durch mehrere Dinge:

 

1. Meine Frau ist dabei, und ich genieße jeden Moment, den ich mit ihr verbringen kann.

2. Ich treffe auf nette Menschen: die Damen an der Wursttheke und an der Kasse. Mein Highlight ist eine Frau aus unserer Straße, die immer ein Lächeln auf den Lippen hat, obwohl ihr Mann sehr krank ist. Dennoch ist sie die Fröhlichkeit in Person. Sollte ich schlechte Laune gehabt haben, geht es mir nach der Begegnung mit ihr sofort besser.

3. Ich kann sogar im Supermarkt einer meiner Lieblingsbeschäftigungen nachgehen: dem Lesen. Vorzugsweise nehme ich Zeitschriften über das Reisen oder die Philosophie zur Hand und blättere ein wenig darin, um zu entscheiden, ob es mir Spaß macht, sie zu kaufen und zu lesen.

 

Diese drei Punkte werten den ungeliebten Einkauf um einiges auf, so dass er am Ende auch für mich zum magischen Moment wird.

Ich bin mir sicher: Auch du erlebst solche Momente. Möglicherweise sogar in Situationen, die dir eigentlich nicht behagen.